Der FC Wörrstadt verlor sein vorletztes Heimspiel gegen den Tabellenführer der Kreisklasse Alzey-Worms, TSV Flörsheim-Dalsheim, mit 2:0 (1:0). Damit wird der FCW die Saison auf dem vierten Tabllenplatz abschließen, nach Oben und Unten sind keine Veränderungen mehr möglich.

Eine erneut dünne Personaldecke durch Absagen, Verletzungen und Sperren ließen Sebastian Grüny und Alexander Conrad in den Kader rücken, zudem nahm nach Verletzungspause Michael Schaaf zunächst Platz auf der Bank. Das Spiel gegen den Tabellenführer gestaltete sich von Beginn an schwer und intensiv, doch der FCW nahm trotz diverser Vorabendaktivitäten vorwiegend in der Feuerwache, den Kampf an. In der Anpafnsphase neutralisierten sich beide Mannschaften und das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt. Wörrstadt 06 erzielte nach 20 Minuten die 1:0 Führung, doch der souverän leitende Schiedsrichter gab den Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Nach 25 Minuten musste Robert Becker mit Verdacht auf Bänderriss den Platz verlassen, Sebastian Grüny kam neu in die Partie. Kurze Zeit später ersetzte Michael Schaaf den mit Rückenbeschwerden agierenden Stefen Reeg , der nicht mehr weiterspielen konnte (32.). Der Tabellenführer wurde zunehmed stärker und drückte auf das FC-Tor, doch die Defnsive stand kompkat und vereitelte alle Angriffsbemühungen. Kurz vor der Halbzeit gelang es jedoch den Gästen mit 1:0 in Führung zu gehen: Nach einem Eckball kam der TSV Spieler frei zum Kopfball und setzte den Ball aus knapp zehn Metern neben den rechten Torpfosten (43.).

Nach dem Seitenwechsel staffelten sich die Gäste tiefer und lauerten auf Konter. Wörrstadt fand besser ins Spiel und versuchte den Ausgleich zu erzielen, jedoch ohne die nötige Effizienz vor dem TSV-Tor. Mit Alexander Conrad (für Tim Belzer) brachte Übungsleiter Uwe Jacobs eine frische Kraft in die Partie (65.). Nach einem Konter über die rechte Seite gelang es schließlich dem wohl zukünftigen Meister das 2:0 zu erzielen und somit für die Vorentscheidung zu sorgen, als der Angfiffszug erneut mit einem Kopfballtreffer aus kurzer Distanz erzielt wurde (68.). In der Folgezeit kämpfte der FCW tapfer, musste aber nach 90 Minuten und keinen weiteren Vorkomnissen geschlagen geben. In den letzten beiden Spielen reist der FCW zur TG Westhofen II und empfängt im letzten Spiel den SC Hangen-Weisheim.