Sponsoren: onlinegartenmarkt.de
Die erste Mannschaft des FC Wörrstadt gewann am Donnerstagabend das Nachholspiel beim TV Dautenheim II mit 7:0 (2:0) und bleibt in der C-Klasse Alzey-Worms Nord weiterhin ohne Punktverlust mit 33 Punkten nach 11 Spielen und 49:6 Toren an der Tabellenspitze.

Auf dem nasstiefen, matschigen Rasenplatz in Dautenheim brachte Adrian Husch die Neubornstädter mit der ersten guten Möglichkeit in Führung (8.), nur zehn Minuten später war es erneut Husch der auf 2:0 aus Wörrstädter Sicht erhöhte (18.). Einige Minuten zuvor wurde der Doppeltorschütze im Strafraum der Gastgeber zu Fall gebracht und der Schiedsrichter pfiff auf Elfmeter für den FCW. Doch Husch gab nach Befragung zu im Lauf und Fall den Dautenheimer Spieler unabsichtlich im Gesicht berührt zu haben und der Strafstoß wurde revidiert, Fair Play par excellence. In der Folge erspielte sich der Fußballclub weitere Möglichkeiten, es ging aber ohne weitere besondere Vorkommnisse zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel drehte der Spitzenreiter auf und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff mit einem Freistoßtreffer vom Alexander Mormul  auf 3:0 (49.), Michael Bittner traf per Kopf zum 4:0 (54.) und Adrian Husch netzte erneut zum 5:0 nach gut einer gespielten Stunde (59.). Die Hausherren spielten fortan nur noch zu zehnt, da diese sich mit einer roten Karte aufgrund Schiedsrichterbeleidigung dezimierten (60.). Der quirlige und stark aufspielende Wartan Kronhardt bediente in der 74. Minute erneut Husch, der mit seinem zehnten Saisontreffer das 6:0 erzielte. Michael Bittner stellte mit seinem zweiten Treffer den 7:0 Endstand (90.+1) her, dem mittlerweile siebten Spiel ohne Gegentor bei bisher nur gesamt sechs Gegentreffern und Ausdruck der starken und kompakten FCW-Defensive rund um Matthias Willwerding , Ingo Schönberger , Christoph Mientki , Markus Enders sowie den Torhütern.