Große Auszeichnung für Adrian Husch: Der 23jährige Top-Torjäger (14 Saisontreffer) des FC Wörrstadt wurde von Fritz Keller, Präsident des Deutschen Fußball Bundes, mit der Fair Play Urkunde in Anerkennung für sein außergewöhnlich faires Verhalten ausgezeichnet.

Husch bekam im Meisterschaftsspiel am 07.11.19 beim TV Dautenheim II einen Strafstoß beim Spielstand von 1:0 zugesprochen, gab aber nach Befragung des Schiedsrichters zu den Gegner unabsichtlich beim Fallen im Gesicht berührt zu haben. Daraufhin wurde der Elfmeter zurückgenommen, der Blondschopf erzielte jedoch insgesamt vier Treffer am Abend und das Spiel endete 7:0 für den FCW.

Die erste Mannschaft des FC Wörrstadt belegt nach der Hinrunde nicht nur sportlich Platz 1 mit 43 Punkten sondern ist auch Spitzenreiter der Fairnesstabelle mit 20 gelben und nur einen gelb-roten Karte nach 14 absolvierten Spielen mit einer Quote von 1.64 und zeigt, dass sportlicher Erfolg und Fairness sehr wohl in Einklang stehen können.