Der FC Wörrstadt verlor das Nachholspiel gegen den TuS Framersheim II am Donnerstagabend mit 1:3 (1:1) und verlor an Boden um das Rennen auf den Relegationsplatz in der C-Klasse Alzey-Worms Mitte.

Trotz des zweitägigen Dauerregens und des ein Tag zuvor ausgetragenen Pokalfinales war der Rasenplatz in Framersheim in einem guten Zustand, fraglich warum die ursprünglich im März angesetzte Partie aufgrund der Witterung bei deutlich weniger Niederschlag abgesagt wurde. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der Anfangsphase und setzen jeweils einzelne Akzente nach Vorne ohne jedoch Zählbares zu verbuchen. Nach einem schnellen Konter gelang des den Gästen aus der Neubornstadt durch René Toni Kunz mit 1:0 in Führung zu gehen (22.). Die Hausherren antworteten jedoch prompt und glichen zum 1:1 nahezu im Gegenzug aus (24.). Framersheim, mit vier Spielern aus de ersten Mannschaft verstärkt, wirkte danach mit etwas mehr Drang zum Tor agiler, doch die FCW Defensive und Schlussmann Preuß hielten stand. Allgemein war die Schmahl-Elf auf den Gegner auf allen Positionen gut eingestellt. Kurz vor der Halbzeit hatte Preis das 2:1 auf dem Fuß, doch der Heimkeeper hielt stark, wie zuvor bei der Direktabnahme von Kunz (41.).

Direkt nach dem Seitenwechsel wurden die Wörrstädter nach einem Ballverlust ausgekontert, Framersheims stärkster Spieler Meslem vollstreckte zum 2:1 (47.). Nun antwortete der FCW, machte das Spiel und übte Druck auf das Tor der Gastgeber aus konnte, den Ball aber nicht hinter die Linie bringen (52., 55., 60.). Mitten in der entscheidenden Spielphase führte eine missglückte Klärungsaktion zu einem Eigentor der Wörrstädter und sorgte somit für die Vorentscheidung in der 76. Spielminute. Ohne weitere besondere Vorkommnisse bleib es beim 3:1 Endstand nach 90 Minuten.